Wir beliefern Sie auf Wunsch optimal zum Festpreis oder Börsenstundenpreis

Stromkurven

Wir bieten unseren Kunden grundsätzlich zwei Möglichkeiten für den Bezug des Stromes an. Der Unterschied liegt im Strompreisbestandteil Einkaufspreis.

Festpreis: Beim Festpreis ist der Einkaufspreis für die Erstlaufzeit des Vertrages (üblicherweise 2 Jahre) fest vereinbart.

Anschließend bieten wir unseren Kunden auf der Grundlage der zu diesem Zeitpunkt erzielbaren Marktpreise einen neuen Festpreis an. Sollte der Kunde mit diesem neuen Preis nicht einverstanden sein, kann er den Vertrag beenden.

Börsenpreis: Beim Börsenpreis entspricht der Einkaufspreis in jeder Stunde dem entsprechenden EPEX-Stundenspotpreis an der Leipziger Strombörse.

Wenn der Kunde sich bei dem Preisbestandteil Stromeinkauf für eine Belieferung zum jeweils aktuellen Börsenstundenpreis entscheidet, wird jede Stunde zu dem von der EPEX in Leipzig veröffentlichten Stundenpreis abgerechnet.

Bei Kunden mit einer ¼ Stundenmessung, der sogenannten registrierenden Leistungsmessung (deshalb auch RLM-Kunden), erfolgt die Abrechnung zu dem in der Stunde gemessenen Verbrauch.

Bei allen anderen Kunden ist die Grundlage der Abrechnung das sogenannte Standardlastprofil (deshalb auch SLP-Kunden).

Bei einer Abrechnung zum Börsenstundenpreis müssen Sie nie wieder Preise vergleichen. Unser Entgelt bleibt konstant, alle von uns unabhängigen Preisbestandteile reichen wir Ihnen bei einer Änderung zeitgleich und in gleicher Höhe weiter und auch der Stromeinkaufspreis wird Ihnen jede Stunde zum aktuellen Marktpreis berechnet. Sie beziehen den Strom zu optimalen Bedingungen.